MacherInnen Nordbahn-Halle

Der ersten Call wurde Mitte Mai online gestellt. Mehr als 40 Projekte wurden eingereicht.

Am 19. Juni ziehen die ersten MacherInnen in den co-working Bereich 1 in der Nordbahn-Halle ein. Im Rahmen des Projektes „Mischung: Nordbahnhof“ werden die MacherInnen untereinander und im zweiten Schritt mit anderen Selbständigen, lokalen Unternehmen, BewohnerInnen und Initiativen im Nordbahnviertel vernetzt.

Bei gemeinsamen Veranstaltungen unter dem Motto „Weg vom EinzelkämpferInnentum hin zu neuen Formen des kooperativen Zusammenarbeitens“. in der Nordbahn-Halle werden Kooperationspotentiale ausgelotet, Erfahrungen und Wissen ausgetauscht. Über den Zusammenschluss können sich neue zukunftsfähige Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen entwickeln. Im Miteinander eröffnen sich neue Perspektiven, wo man sie gar nicht erwartet hat.

Die MacherInnen bekommen die Chance nach Projektende ihre zukunftsfähigen Geschäftsideen direkt „im Echtbetrieb“ auszurollen. Für 5 bis 10 MacherInnen werden dafür ab 2019 direkt in der Bruno-Marek-Allee, der zukünftigen Geschäftsstraße des Nordbahnviertels Flächen in der Erdgeschoßzone vorgehalten.

Weitere Calls sind für den Sommer 2017/ Herbst 2017 / Frühling 2018 geplant.