Die Nordbahn-Halle ist über zwei Jahre lang im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes der TU Wien als Zwischennutzung entwickelt und betrieben worden. Ziel dieser Zwischennutzung ist es, Impulse in der Stadtentwicklung zu setzen, die zur Erhöhung der Lebensqualität im Stadtteil und zu einer partizipativen Stadtplanung beitragen sollen. Die Erkenntnisse über die Nutzung der Nordbahn-Halle sollen in die Konzeption der weiteren Bebauung des Vielseitigen Randes, also der als Bauland gewidmeten Flächen, einfließen können. Der bauliche Erhalt der Nordbahn-Halle ist laut städtebaulichem Leitbild und Bürgerbeteiligungsprozess der Stadt Wien nicht vorgesehen. Wir danken allen KooperationspartnerInnen und Projektbeteiligten für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Keine Veranstaltungen